PD Dr. med Christian Weißenberger – Mitgliedschaft im PRIMO MEDICO Netzwerk bestätigt

Freiburg, den 21.04.2016: Herrn Dr. Christian Weißenberger wurde durch Asmus Grebbin, Geschäftsführer von PRIMO MEDICO, das Siegel des Jahres 2016 überreicht. Dadurch ist Dr. Weißenberger offizielles Mitglied des Netzwerkes mit bislang über vierzig medizinischen Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

PRIMO MEDICO ist ein Netzwerk für medizinische Experten im deutschsprachigen Raum. Die Aufgabe des Netzwerkes besteht darin, eine direkte Verbindung von Patient und Arzt zu schaffen und damit jedem Patienten die Möglichkeit zu bieten, zu seiner Erkrankung den bestmöglichen Spezialisten zu finden. Der Service des Netzwerkes steht auch internationalen Patienten zur Verfügung.

Übergabe des PRIMO MEDICO Siegels an Dr. Weißenberg (rechts)
Übergabe des PRIMO MEDICO Siegels an Dr. Weißenberger (rechts)

Dr. med. Christian Weißenberger ist Spezialist für Strahlentherapie und Radioonkologie. Der Hauptschwerpunkt von Dr. Weißenberger liegt in der Behandlung von Krebserkrankungen. Dazu gehören Tumoren der Brust, Prostata, Lunge und des Magen-Darm-Trakts. Bei Brustkrebs beispielsweise kann so in vielen Fällen eine brusterhaltende Therapie angestrebt und die Rückfallrate auf 5-10% gesenkt werden. Dabei kann durch die atemgetriggerte Bestrahlung (Atem-Gating) die ungewollte Bestrahlung des umgebenden Gewebes (besonders der Lunge) durch Atembewegungen deutlich minimiert werden.

Das Siegel des PRIMO MEDICO Netzwerkes ist ein Ausweis für höchste medizinische Qualifikation. Für Dr. med. Weißenberger wurde die Mitgliedschaft in diesem Netzwerk am 21. April 2016 mit der Übergabe des Siegels bestätigt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>