Neues aus der Gefäßmedizin

Am 28.11. lädt das evangelische Krankenhaus Hubertus der Paul Gerhardt Diakonie in Kooperation mit der Deutschen Gefäßliga e.V. zum Berliner Infotag „Neues aus der Gefäßmedizin“ ein. In der ‪#‎UraniaBerlin‬ e.V. erfährst du mehr über alle Neuheiten auf diesem Spezialgebiet. Es werden Vorträge von ‪#medizinischen Experten‬ gehalten. Anschließend können Fragen an die Referenten gestellt und mit diesen persönliche Gespräche geführt werden. Auch die PrimoMedico-Mitglieder Dr. med. Clemens Fahrig und Prof Dr. med. Ernst Weigang sind Referenten und referieren über die Themen „Neue Wege in Diagnostik und Therapie von ‪#‎Gefäßerkrankungen‬“ sowie „Neue Wege bei ‪#‎Aneurysmata‬“.
Hier gehts zu den Seiten von Dr. Fahrig und Prof. Weigang

neues_aus_gefaessmedizin_1

neues_aus_gefaessmedizin_2

neues_aus_gefaessmedizin_3

Prof. Kimmig – neues Mitglied im PRIMO MEDICO Netzwerk

Essen, den 15.10. 2015: Univ.-Prof. Dr. Klaus Rainer Kimmig wurde das PRIMO MEDICO Siegel von Asmus Grebbin, Geschäftsführer von PRIMO MEDICO, übergeben. Dadurch ist Prof. Kimmig nun offizielles Mitglied des PRIMO MEDICO Netzwerkes und gehört zu den medizinischen Spezialisten unterschiedlicher Fabereiche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich im PRIMO MEDICO Netzwerk zusammengeschlossen haben.

Univ.-Prof. Dr. Dr. med. Kimmig Siegelübergabe
Übergabe des PRIMO MEDICO Siegels an Univ.-Prof. Dr. Dr. med. Klaus Rainer Kimmig

PRIMO MEDICO ist ein Netzwerk für medizinische Experten im deutschsprachigen Raum mit höchster Qualitätssicherung. Die Aufgabe des Netzwerkes liegt darin, eine direkte Verbindung von Patient und Arzt zu schaffen und damit jedem Patienten die Möglichkeit zu bieten, zu seiner Erkrankung den bestmöglichen Spezialisten zu finden. Auch international profitieren Patienten durch den Service des PRIMO MEDICO Netzwerkes und den Arztpräsentationen.
Durch die Übergabe des Gütesiegels bestätigt PRIMO MEDICO Prof. Kimmig als Spezialisten auf seinem Fachgebiet. Prof. Kimmig – neues Mitglied im PRIMO MEDICO Netzwerk weiterlesen

Prof. Baumgart – neues Mitglied im PRIMO MEDICO Netzwerk

Essen, den 13.10.2015: Mit der Siegelübergabe durch Asmus Grebbin, Geschäftsführer von PRIMO MEDICO, ist Prof. Baumgart nun offizielles Mitglied des PRIMO MEDICO Netzwerkes. Prof. Baumgart gehört damit zu den medizinischen Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich im PRIMO MEDICO Netzwerk zusammengeschlossen haben.

Prof. Baumgart Siegelübergabe
Übergabe des PRIMO MEDICO Siegels an Prof. Dr. Baumgart

PRIMO MEDICO ist das Qualitätsnetzwerk für medizinische Experten im deutschsprachigen Raum. Ziel ist, eine Verbindung zwischen Patienten und Ärzten zu schaffen, sodass für jedwede Erkrankung der bestmögliche Arzt gefunden wird. Durch die erfolgreiche Arztpräsentation, profitieren auch internationale Patienten von dem Service des PRIMO MEDICO Netzwerkes.

Mit der Übergabe des Gütesiegels garantiert PRIMO MEDICO die Qualitätssicherung in der Arztauswahl auf höchsten Niveau. Prof. Baumgart – neues Mitglied im PRIMO MEDICO Netzwerk weiterlesen

Schlafstörung und Gedankenkarussell

„Es ist der allnächtliche Brauch einer jeden guten Mutter, nachdem die Kinder eingeschlafen sind, in deren Köpfen zu wühlen, um die Dinge für den nächsten Morgen wieder in Ordnung zu bringen und die vielen Posten wieder zurechtzurücken, die im Verlauf des Tages umhergeirrt sind. […] Es erinnert ein wenig an das Aufräumen von Schubladen. Du würdest sie auf ihren Knien vorfinden, nehme ich an, wie sie sich voller Freude über die Inhalte deiner Schublade beugt und sich fragt, wo um Himmelswillen du das Ding da aufgeschnappt hast, wie sie süße und weniger süße Entdeckungen macht, wie sie dies an ihre Wange schmiegt als sei es ein liebes Kätzchen und wie sie das eilig außer Sichtweite räumt. Wenn du morgens aufwachst, sind die Ungezogenheiten und bösen Leidenschaften, mit denen du zu Bett gegangen bist, ganz klein zusammengefaltet und sie liegen unten auf dem Grund deines Geistes und darüber sind deine schöneren Gedanken ausgebreitet – so stehen sie dir gut gelüftet zur Verfügung.“

(J. M. Barrie: Peter Pan, Kapitel 1)

„Er schläft wie ein Baby.“ So sagt man vielleicht über jemanden, der besonders entspannt, fest und friedlich schläft. Man verbindet damit Unschuld, Sorglosigkeit, Vertrauen, Geborgenheit.

In seinem Buch „Peter Pan“ stellt J. M. Barrie den Schlaf des Kindes in den Kontext der Gedankenordnung. Die Mutter sitzt bei jedem ihrer Kinder – nach der Reihe – am Bett und sortiert deren Gedanken. Morgens sind sie „aufgeräumt“ im doppelten Sinne des Wortes und sie können sich von ihrer besten Seite zeigen. Das, was also für ein Kind vielleicht zu Barries Zeiten (in England) besonders wichtig sein sollte – es sollte wohlerzogen sein, können diese Kinder voll erfüllen. Schlafstörung und Gedankenkarussell weiterlesen

Prof. Dr. Dr. Vogl ist neues Mitglied im PRIMO MEDICO Netzwerk

Frankfurt, den 21.09. 2015: Mit der Siegelübergabe durch PRIMO MEDICO Geschäftsführer Asmus Grebbin ist Prof. Dr. Dr. med. Vogl nun offizielles Mitglied des PRIMO MEDICO Netzwerkes. Er gehört damit zu den bislang dreißig Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich im PRIMO MEDICO Netzwerkes zusammengeschlossen haben.

PRIMO MEDICO ist ein Netzwerk für medizinische Experten im deutschsprachigen Raum. Mit diesem Netzwerk soll eine Verbindung zwischen Patienten und Ärzten geschaffen werden, in der die Qualitätssicherung gewährleistet ist. Auf diese Weise kann es gelingen, dass auf jedwede Erkrankung der bestmögliche Arzt gefunden werden kann. Zugleich können sich die Ärzte darauf verlassen, über PRIMO MEDICO serös und erfolgreich präsentiert zu werden. Auch international können Patienten so von dem Service des PRIMO MEDICO Netzwerkes profitieren.

Prof. Vogl Siegelübergabe
Übergabe des PRIMO MEDICO Siegels an UNIV.-PROF. DR. DR. MED. Thomas J. Vogl

Prof. Vogl ist Spezialist für Radiologie und Leiter des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie des Universitätsklinikums Frankfurt. Er ist Träger mehrerer Wissenschaftspreise der Radiologie, Funktionsträger und Mitglied zahlreicher Wissenschaftsverbände und Organisationen sowie Mitglied im wissenschaftlichen Beirat zahlreicher Fachzeitschriften. Er bietet in seinem Institut durch die moderne Ausstattung ein sehr breites therapeutisches und diagnostisches Spektrum an.

Seit 1998 ist Prof. Vogl Leiter des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie in Frankfurt und anerkannter Radiologie mit Fachkunde Strahlentherapie, Facharzt für Nuklearmedizin und Neuroradiologie. 2005 wurde er zum stellvertretenden Direktor des Universitätsklinikums Frankfurt ernannt.

Als Ausweis für die Mitgliedschaft wird den Ärzten das Siegel von PRIMO MEDICO verliehen. Durch dieses Güte-Siegel weisen sich die Mitglieder von PRIMO MEDICO als die Spezialisten auf ihrem Fachgebiet aus.
Diese Mitgliedschaft wurde am 21. September 2015 mit der Übergabe dieses Siegels für Prof. Vogl bestätigt, der das Team von nun an auch als wissenschaftlicher Beirat unterstützen wird.

Prof. Dr. med. Jürgen Ennker – neues Mitglied bei PRIMO MEDICO

Prof. Dr. med. Jürgen Ennker, der Spezialist für Kardiochirurgie im Raum Siegburg, trat dem Netzwerk für medizinische Spezialisten bei.

Übergabe des PRIMO MEDICO Siegels an Prof. Dr. Jürgen Ennker
Übergabe des PRIMO MEDICO Siegels an Prof. Dr. Jürgen Ennker

Am 1. Juli 2015 wurde Herr Prof. Dr. med. Jürgen Ennker mit dem PRIMO MEDICO Siegel des Jahres 2015 ausgezeichnet. Der Geschäftsführer von PRIMO MEDICO Asmus Grebbin überreichte Professor Ennker das Siegel, das Professor Ennker als einen von derzeit zwei Dutzend Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ausweist, die sich im PRIMO MEDICO Netzwerk zusammengeschlossen haben. Professor Ennker wird zudem das PRIMO MEDICO Team mit seinem fachlichen Rat in der Position eines medizinischen Beirates unterstützen.

Das PRIMO MEDICO Netzwerk verbindet medizinische Experten im deutschsprachigen Raum zu einem gemeinsamen Internetauftritt, durch den Ärzten und Patienten ein zuverlässiges Bindeglied in der Vermittlung zueinander geboten wird. Dem suchenden Patienten wird durch PRIMO MEDICO eine Auswahl an führenden Mediziner eines Fachbereiches und deren Behandlungsschwerpunkten vorgestellt, bei der der Patient sich auf die Qualitätsprüfung durch das PRIMO MEDICO Team verlassen kann. Dem Arzt dient PRIMO MEDICO als eine Plattform, auf der er sich seriös und patientenorientiert präsentiert. Auf diese Weise können auch über den deutschsprachigen Raum hinaus international Patienten von der Erfahrung und dem Können unserer Ärzte profitieren.

Prof. Dr. med. Jürgen Ennker ist Spezialist für Kardiochirurgie an der Klinik für Kardiovaskularchirurgie am HELIOS Klinkum Siegburg. Zu den Behandlungsschwerpunkten Professor Ennkers gehört u. a. die minimal-invasive Herzchirurgie, die Behandlung von Herztumoren sowie von angeborenen Herzfehlern im Erwachsenenalter. Prof. Ennker wechselte zum 1. April 2015 an das HELIOS Klinikum Siegburg. Bis zu seinem Wechsel nach Siegburg praktizierte Professor Ennker am Herzzentrum Lahr/Baden. 2014 lehrte er parallel dazu als Gastprofessor am Department of Cardiothoracic Surgery der Universität Alexandria in Ägypten. Prof. Ennker gilt sowohl bei seinen Patienten als auch bei seinen Kollegen als hervorragender Mediziner, der über sein Fachwissen nicht den Menschen aus den Augen verliert.
Das Team PRIMO MEDICO freut sich Professor Ennker als Experten im Bereich der Kardiochirurgie für das Netzwerk gewonnen zu haben und hofft auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit.

PD Dr. Ralf A. Kockro – neues Mitglied bei PRIMO MEDICO

PD Dr. Ralf A. Kockro, der Spezialist für Neurochirurgie aus Zürich, trat dem Netzwerk für medizinische Spezialisten bei

Am 26. Juni 2015 wurde Herrn PD Dr. Ralf A. Kockro das PRIMO MEDICO Siegel des Jahres 2015 vom Geschäftsführer von PRIMO MEDICO, Asmus P. Grebbin, überreicht. Dr. Kockro ist damit einer von derzeit zwei Dutzend Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich im PRIMO MEDICO Netzwerk zusammengeschlossen haben. Dr. Kockro ist darüber hinaus dem medizinischen Beirat von PRIMO MEDICO beigetreten und wird das Team mit seinem fachlichen Rat unterstützen.

Das PRIMO MEDICO Siegels
Das PRIMO MEDICO Siegel

Das PRIMO MEDICO Netzwerk verbindet medizinische Experten im deutschsprachigen Raum zu einem gemeinsamen Internetauftritt, durch den Ärzten und Patienten ein zuverlässiges Bindeglied in der Vermittlung zueinander geboten wird. Dem suchenden Patienten wird durch PRIMO MEDICO eine Auswahl der führenden Mediziner eines Fachbereiches und deren Behandlungsschwerpunkten vorgestellt, bei der der Patient sich auf die Qualitätsprüfung durch das PRIMO MEDICO Team verlassen kann. Dem Arzt dient PRIMO MEDICO als eine Plattform, auf der er sich seriös und patientenorientiert präsentiert. Auf diese Weise können auch über den deutschsprachigen Raum hinaus international Patienten von der Erfahrung und dem Können unserer Ärzte profitieren.

PD Dr. med. Ralf A. Kockro ist Spezialist für Neurochirurgie an der Klinik Hirslanden Zürich. Zu PD Dr. Kockros Spezialgebieten gehören die minimal-invasive Mikroneurochirurgie von Gehirntumoren und Gefäßveränderungen im Gehirn, zu denen auch Gefäßaussackungen (Aneurysmen) gehören. Von 2009 bis 2012 war PD Dr. Kockro als Oberarzt in der Abteilung für Neurochirurgie im Universitätsspital Zürich tätig und wechselte von dort in die Neurochirurgie der Klinik Hirslanden. Für seine akademische Tätigkeit wurde PD Dr. Kockro u. a. 2012 mit dem „AANS Cereborvascular Award“ von der Gesellschaft „American Association of Neurosurgery“ ausgezeichnet.

Das Team PRIMO MEDICO freut sich Dr. Kockro als Experten im Bereich der Neurochirurgie für das Netzwerk gewonnen zu haben und hofft auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Prof. Valderrabano ist neues Mitglied im PRIMO MEDICO Netzwerk

Am 25 Juni 2015 wurde Prof. Dr. med. Dr. phil. Victor Valderrabano das PRIMO MEDICO Siegel überreicht. Die Übergabe fand durch den Geschäftsführer von PRIMO MEDICO, Herrn Asmus P. Grebbin, in Bern statt. Damit ist Herr Professor Valderrabano einer der derzeit zwei Dutzend Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich im PRIMO MEDICO Netzwerk zusammengeschlossen haben.

PRIMO MEDICO ist das exklusive Netzwerk für medizinische Experten im deutschsprachigen Raum. Die Exklusivität dieses Netzwerks wird dadurch garantiert, dass nur die führenden Spezialisten eines Fachgebietes vertreten sind. Das Ziel soll sein, dem Patienten zuverlässig denjenigen führenden Experten zu vermitteln, der auf die Behandlung des Leidens des suchenden Patienten spezialisiert ist. Zudem wird den Ärzten eine Plattform geboten, auf der sie sich seriös und patientenorientiert präsentieren können. Dies kommt durch die geschaffene Übersicht vor allem dem Patienten bei der Suche nach Hilfe zu Gute. Auch internationale Patienten sollen durch das Netzwerk von der Erfahrung und dem Können der PRIMO MEDICO Ärzte profitieren.

Um sich als Mitglied des PRIMO MEDICO Netzwerkes bezeichnen und dies nach außen tragen zu können, erhalten die Ärzte ein spezielles Siegel. Durch dieses Güte-Siegel weisen sich die Mitglieder von PRIMO MEDICO als die Spezialisten auf ihrem Fachgebiet aus.

Mit Erhalt des PRIMO MEDICO Siegels wurde am 25. Juni 2015 Prof. Dr. med. Dr. phil. Victor Valderrabano in das Netzwerk aufgenommen. Darüber hinaus ist er dem medizinischen Beirat von PRIMO MEDICO beigetreten und wird das Team mit seinem fachlichen Rat unterstützen.

Übergabe des PRIMO MEDICO Siegels an Prof. Dr. Victor Valderrabano
Übergabe des PRIMO MEDICO Siegels an Prof. Dr. Victor Valderrabano

Professor Valderrabano ist der Spezialist für orthopädische Chirurgie in Basel/Schweiz und darüber hinaus neu gewählter Präsident der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS). Seine besondere Spezialisierung ist die Fuß- und Sprunggelenkschirurgie. Als international anerkannter Spezialist auf diesem Gebiet ist Prof. Valderrabano auch einer der führenden Forscher nach noch besseren Behandlungs- und Operationsmöglichkeiten. Zu seinen Patienten gehören Prominente und Spitzensportler wie Boris Becker, Viktor Röthlin und Dario Cologna sowie zahlreiche Fußballer der großen Clubs.

Professor Valderrabano hat 2005 seinen Facharzt in orthopädischer Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates gemacht und war von 2009 bis 2014 Chefarzt der Orthopädischen Universitätsklinik in Basel. Vom Universitätsspital Basel wechselte erst vor wenigen Monaten zu der Schmerzklinik Basel, eine Klinik der Privatklinikgruppe GENOLIER SWISS MEDICAL NETWORK GSMN.

„Wir freuen uns sehr mit Professor Valderrabano einen international anerkannten Spezialisten der orthopädischen Chirurgie für PRIMO MEDICO – Das Netzwerk für medizinische Spezialisten gewonnen zu haben und hoffen auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit“, so Asmus P. Grebbin.

PRIMO MEDICO Mitglied Prof. Valderrabano in ZEIT ONLINE

Durch die Kooperation von PRIMO MEDICO mit der ZEIT ONLINE, sind unsere Ärzte laufend mit passenden Artikeln zu ihren Behandlungsschwerpunkten vertreten. Dadurch sorgen wir für Sichtbarkeit und Onlinepräsenz unserer Ärzte.

Sehen Sie hier den aktuellen Beitrag von Prof. Dr. med. Dr. phil. Victor Valderrabano, PRIMO MEDICO Mitglied und einer der führenden Orthopäden im deutschsprachigen Raum, zum Thema "Schmerzende Gelenke – Was tun bei Gelenkverschleiß?".

Hier ein Auszug:

Schmerzende Gelenke – Was tun bei Gelenkverschleiß?

Arthrose kann jeden treffen. Doch wer sich schmerzfrei bewegen möchte, kann etwas tun. Alles zu Vorbeugung und Therapie.

Viele Menschen klagen mit zunehmendem Alter über Gelenkbeschwerden. Rund 15% der Bevölkerung sind vom frühzeitigen Verschleiß der schützenden Knorpelschicht in ihren Gelenken betroffen. Damit ist die Arthrose die häufigste aller Gelenkerkrankungen. Je älter wir werden, desto größer wird die Gefahr. Zirka die Hälfte der Frauen über 65 Jahren und ein Drittel der Männer leben mit der Diagnose. Oft tritt die Arthrose im Bereich der Kniegelenke auf. Aber auch Hüfte, Sprunggelenk, Fuß, Schulter, und Finger bleiben nicht immer verschont.

Obwohl bislang nicht alle Gründe für die Entstehung der Arthrose bekannt sind, konnten einige Risikofaktoren identifiziert werden. Besonders das Altern, der Mangel an Bewegung, Übergewicht und Verletzungen können unseren Gelenken zu schaffen machen.

Eben diese Risikofaktoren sind Ansatzpunkte….. weiterlesen