PRIMO MEDICO Spezialisten referieren beim 13. Berliner Gefäßtag

Am 26.11.2016 lädt das Gefäßzentrum Berlin-Brandenburg des Evangelischen Krankenhauses Hubertus und des Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau zum 13. Berliner Gefäßtag in die Urania Berlin e.V. ein. Der Eintritt ist kostenfrei.

OP Saal Prof. Dr. med. Ernst Weigang Gefäßzentrum Berlin Brandenburg
Zwischen 10 und 13 Uhr informieren die Experten, unter anderem unsere Netzwerk-Mitglieder Doktor Fahrig, Spezialist für Angiologie, und Professor Weigang, Spezialist für Gefäßchirurgie, in kurzen Vorträgen alle Interessierten zu grundlegenden Funktionen der Gefäße, zu Vorbeugung und Therapien von Durchblutungsstörungen, zu Krampfadern sowie zur peripheren arteriellen Verschlusskrankheit. Während der gesamten Veranstaltung sind die Gäste dazu eingeladen mit den Experten zu einem persönlichen Gespräch zu kommen. Team Dr. med. Clemens Fahrig Spezalist für Angiologie Gefäßzentrum Berlin Brandenburg
Weitere Informationen erhälst Du unter anderem auf der Facebook Seite der Paul Gerhardt Diakonie e.V. Berlin und Wittenberg oder auf deren Homepage.

 

 

PD Dr. med. Fréderic Birkhäuser und PD. Dr. med. Pascal Zehnder für die Urologie St. Anna – neue Mitglieder im PRIMO MEDICO Netzwerk

Luzern, den 19.10.2016: Herrn Dr. Fréderic Birkhäuser und Herrn Dr. Pascal Zehnder wurden durch Asmus Grebbin, Geschäftsführer von PRIMO MEDICO, das Siegel des Jahres 2016 überreicht. Dadurch sind Dr. Birkhäuser und Dr. Zehnder für die Urologie St. Anna offizielle Mitglieder des Netzwerkes mit bislang über fünfzig medizinischen Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

161021_Foto_Siegelübergabe_Urologie St. Anna_2
Dr. Fréderic Birkhäuser und Dr. Pascal Zehnder mit PRIMO MEDICO Geschäftsführer Asmus Grebbin

Die Praxis Urologie St. Anna mit PD Dr. med. Fréderic Birkhäuser und PD Dr. med. Pascal Zehnder ist neben der gesamten urologischen Grundversorgung für Männer und Frauen schwerpunktmäßig auf die Uroonkologie (Krebsleiden des Urogenitaltraktes), die operative und rekonstruktive (wiederherstellende) Urologie, die minimal-invasive Chirurgie (Da Vinci-Operationsroboter) und die Andrologie („Männerkunde“) spezialisiert.

PD Dr. med. Fréderic Birkhäuser und PD. Dr. med. Pascal Zehnder für die Urologie St. Anna – neue Mitglieder im PRIMO MEDICO Netzwerk weiterlesen

Prof. Dr. med. Stefan Zielen – neues Mitglied im PRIMO MEDICO Netzwerk

Frankfurt, den 13.09.2016: Herrn Professor Stefan Zielen wurde durch Asmus Grebbin, Geschäftsführer von PRIMO MEDICO und Petra Hexamer, das Siegel des Jahres 2016 überreicht. Dadurch ist Prof. Dr. Zielen offizielles Mitglied des Netzwerkes mit bislang über fünfzig medizinischen Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Prof. Dr. med. Stefan Zielen ist Spezialist für respiratorische und allergische Erkrankungen und Leiter des Schwerpunktes Allergologie, Pneumologie und Mukoviszidose der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Frankfurt. 160913_Siegelübergabe_Hexamer_ZielenIm Spezialbereich respiratorische und allergische Erkrankungen behandelt er am häufigsten das Asthma und andere seltene Lungenerkrankungen sowie allergische Erkrankungen (die allergische Rhinitis, die Bienen- und Wespengift- und Erdnussallergie). Professor Zielen ist ausgewiesener Spezialist in der Hyposensibilisierung (Kurzzeit- und Rush-Immuntherapie) und behandelt sowohl Kinder und Jugendliche als auch erwachsene Patienten. Prof. Dr. med. Stefan Zielen – neues Mitglied im PRIMO MEDICO Netzwerk weiterlesen

Pressemitteilung des Universitätsklinikums Essen

Ein ganzes Haus voller Veranstaltungen zur modernen Medizin: Medizinische Fakultät beteiligt sich an der WissensnachtRuhr
Essen, 19.09.16 – „Die Hormondetektive – warum die Mädchen plötzlich den Jungs davonwachsen, und andere Geheimnisse der Pubertät“, „Herz ist Trumpf – wie man den wichtigsten Muskel des Körpers schützt“, „Wunden schminken für Kinder“, „Medizinstudium kompakt“ und „Zu früh geboren – wie kleine Kinder groß und stark werden“ – so heißenfünf der insgesamt 17 Programmpunkte, die die Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) am 30. September zwischen 16 und 22 Uhr anlässlich der WissensnachtRuhr 2016 anbietet. Möglich wird dies durch das herausragende Engagement der teilnehmenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Pressemitteilung des Universitätsklinikums Essen weiterlesen

Klinik für Neurologie des Universitätsklinikums Essen mit Zertifikat ausgezeichnet

Essen, 12.07.2016 – Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des Zentralen Nervensystems, von der rund 200.000 Deutsche betroffen sind. Die bestmögliche Behandlung und Betreuung zu finden, ist für jeden MS-Erkrankten von höchster Bedeutung. Die vom Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) ausgezeichneten MS-Zentren geben hier eine unabhängige, verlässliche Orientierung und weisen den Weg zu einer fachgerechten Versorgung aus. Von der DMSG erhielt das Universitätsklinikum Essen (UK Essen) nun das Zertifikat als MS-Schwerpunktzentrum.

MS ist eine entzündliche Erkrankung, die Gehirn und Rückenmark erfasst und meist im frühen Erwachsenenalter beginnt. Die Krankheit verläuft bei den Erkrankten hinsichtlich der Beschwerden und des Therapieerfolgs sehr unterschiedlich. Ausgangsbasis für eine gute medizinische Behandlung sind Kriterien, die der DMSG-Bundesverband mit international führenden MS-Experten festgelegt hat. Dazu gehören unter anderem die kontinuierliche Betreuung einer Mindestzahl von MS-Patienten, standardisierte Befunderhebung, eine leitliniengestützte Therapie und auch eine enge Zusammenarbeit mit der DMSG.

Klinik für Neurologie des Universitätsklinikums Essen mit Zertifikat ausgezeichnet weiterlesen

Wissen und Technologie vereint

Seit 2015 wird im Gefäßzentrum Berlin-Brandenburg im Evangelischen Krankenhaus Hubertus das Aortenzentrum Berlin etabliert. Dort kann die gesamte thorakale und abdominale Aorta versorgt werden.
PRIMO MEDICO Mitglied Prof. Dr. med. Ernst Weigang hat das Zentrum aufgebaut und leitet es aktuell. Außerdem sind sechs weitere Spezialisten für Gefäßchirurgie am Aortenzentrum tätig.
Das Zentrum verfügt über eine sehr hohe fachliche und apparative Qualifikation. Aufgrund des großen Wissens der Fachärzte und der technologisch hoch eingerichteten Säle ist das Zentrum bei Eingriffen an der Hauptschlagader nicht nur im Berliner, sondern im ganzen ostdeutschen Raum in einer führenden Rolle. Unter anderem gibt es seit Juni 2014 einen Hybrid-Operationssaal.
Mit einer Angiografie-Anlage, einem Computertomografiegerät (CT) und einem Kernspintomografen (MRT) legen Experten, darunter Angiologen, Radiologen und Gefäßchirurgen, in einer Konferenz die genaue Behandlung des Patienten fest.

Hybrid OP Saal

Wenn Kopfschmerzen schon Kinder quälen…

Ein Informationsabend für Eltern von Kindern mit Kopfschmerzen

Kopfschmerzen sind ein zunehmendes Problem bei Kindern. Schon Kindergarten- und Grundschulkinder können unter regelmäßigen Migräneattacken leiden. Eltern und Betreuer stehen dem Schmerz der Kinder häufig ratlos gegenüber. Das Westdeutsche Kopfschmerzzentrum bietet zu diesem Thema einen kostenlosen Informationsabend an: am Donnerstag, den 2.6.2016, um 18 Uhr, im Verwaltungsgebäude an der Hufelandstr. 55, Konferenzraum im 2. OG, in 45147 Essen.

Die Vorträge reichen von „Welche Ursachen für die Kopfschmerzen gibt es?“ und „Wie wird die Diagnose gestellt?“ über „Wie behandle ich Kopfschmerzen bei Kindern?“ bis zu „Wie kann ich meinem Kind bei der Vorbeugung helfen?“

 

Wenn Kopfschmerzen schon Kinder quälen… weiterlesen

Die Brust – Wissenswertes über ein besonderes Organ

PRIMO MEDICO veranstaltet mit seinem Premium Partner LADIES INTERNATIONAL CARD im Klinikum der Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main zusammen mit dem PRIMO MEDICO-Mitglied PROF. DR. MED. CHRISTINE SOLBACH die Veranstaltung „Die Brust – Wissenswertes über ein besonderes Organ“.

 

Die Brust als sichtbares Symbol unserer Weiblichkeit, ist mal zu groß, mal zu klein, unterliegt vielfachen Veränderungen im Laufe des Lebens einer Frau.
Alter, Gewicht, Schwangerschaft und Stillen haben Einfluss auf ihre Größe, Form und Funktion. Zahlreiche Erkrankungen können die Brust betreffen und die meisten von ihnen sind gutartig.Logo_Ladies International Card II
Jedoch ist Brustkrebs die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Über 70.000 Mal im Jahr Die Brust – Wissenswertes über ein besonderes Organ weiterlesen

Kantonsspital Aarau wird Mitglied bei NRG Oncology

Medienmitteilung vom Kantonsspital Aarau AG:

KSA ist 1. kontinental-europäisches Mitglied der weltweit führenden Studienorganisation für Krebs

Chefarzt Prof. Dr. med. Stephan Bodis und seinem Team vom Kantonsspital Aarau ist es gelungen, als Vollmitglied in die wichtigste onkologische Studienorganisation, NRG Oncology, aufgenommen zu werden. Aarau ist das erste kontinental-europäische Mitglied in dem internationalen Forschungsnetzwerk. Für das Kantonsspital ergeben sich dadurch neue Möglichkeiten des Wissenstransfers sowie der Teilnahme und Durchführung von Studien. Patienten profitieren doppelt von überwachten Sicherheitsstandards und den Erkenntnissen aus den aktuellsten Krebsstudien weltweit. Kantonsspital Aarau wird Mitglied bei NRG Oncology weiterlesen

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Henning Dralle neu am Universitätsklinikum Essen

Einer der weltweit führenden endokrinen Chirurgen wechselt am 1. Juni ins Ruhrgebiet

Essen, 16.05.2016 – Patienten mit Schilddrüsenproblemen und Erkrankungen anderer Hormonorgane haben ab dem 1. Juni einen weiteren Grund, sich am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) behandeln zu lassen: Mit Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Henning Dralle wechselt einer der weltweit führenden endokrinen Chirurgen ins Ruhrgebiet. Zusammen mit Prof. Dr. Dr. Dagmar Führer-Sakel, Direktorin der Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen, und Prof. Dr. Kurt Werner Schmid, stellvertretender Ärztlicher Direktor des UK Essen und Direktor des Instituts für Pathologie, bildet der renommierte Chirurg zukünftig die Spitze eines Spezialistenteams zur Erforschung und Therapie von Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenerkrankungen sowie endokrinen Tumoren.

 

Am UK Essen übernimmt Prof. Dralle ab dem 1. Juni die Leitung des Bereichs der „Endokrinen Chirurgie“ und treibt zukünftig gemeinsam mit Prof. Führer-Sakel und Prof. Schmid die Erforschung und Therapie von Schilddrüsen-, Nebenschilddrüsenerkrankungen sowie den endokrinen Tumoren der unnamedHormonorgane voran. Prof. Führer-Sakel übernimmt dabei die Diagnostik und Behandlung mit Hormonen, Medikamenten sowie die onkologische Therapie, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Henning Dralle neu am Universitätsklinikum Essen weiterlesen